presented by
2.Rennviertel

Angesichts einer uns ins Haus stehenden, etwas längeren Rennpause ist genügend Zeit die diversen Klassen- und Gesamtstände zum Zeitpunkt des Rennabbruchs einmal zu rekapitulieren.

Der Gesamtstand:

Platz Nr Auto Klasse Team Marke Runden
1 7 GT3 SP 9 Aston Martin Racing Aston Martin 32 Rd.
2 18 GT3 SP 7 Manthey Racing Porsche 4s
3 50 GT3 SP 9 Manthey Racing Porsche 5s
4 26 GT3 SP 9 BMW Sports Trophy Team Marc VDS BMW 106s
5 22 GT3 SP 9 ROWE Racing Mercedes 133s
6 1 GT3 SP 9 G-Drive Racing by Phoenix Audi 146s
7 4 GT3 SP 9 Phoenix Racing Audi 156s
8 25 GT3 SP 9 BMW Sports Trophy Team Marc VDS BMW 158s
9 23 GT3 SP 9 ROWE Racing Mercedes 159s
10 29 GT3 SP 9 Belgian Audi Club Team WRT Audi 213s
11 44 GT3 SP 9 Falken Motorsports Porsche 246s
12 3 GT3 SP 9 G-Drive Racing by Phoenix Audi 301s
13 21 GT3 SP 9 ROWE Racing Mercedes 312s
14 9 GT3 SP 9 Black Falcon Mercedes 410s
15 40 GT3 SP 9 Pinta Team Manthey Porsche 538s
16 20 GT3 SP 9 BMW Team Schubert BMW 639s
17 17 GT3 SP 9 Farnbacher Racing Porsche 31 Rd.
18 12   SP 7 Wochenspiegel Team Manthey Porsche 32s
19 24 GT3 SP 9 Walkenhorst-Motorsport powered by Dunlop BMW 42s
20 88   SP 7 HARIBO Racing Team Porsche 118s

Die SP7-Klasse:

Platz Nr Team Wagen Runden Runden
2
18 Manthey Racing Porsche 911 GT3 RSR 32 32
18
12 Wochenspiegel Team Manthey Porsche 911 GT3 RSR 31 31
20
88 HARIBO Racing Team Porsche 911 GT3 Cup 31 31
21
55 Black Falcon Team TMD Friction Porsche 911 GT3 Cup 31 31
22
77 Raceunion Teichmann Racing Porsche 911 GT3 Cup 31 31
25
39 Team Parker Racing Porsche 997 GT3 Cup 31 31
29
47 Car Collection Porsche 911 GT3 Cup 30 30
35
36 Kremer Racing Porsche 30 30
37
54 Black Falcon Team TMD Friction Porsche 911 GT3 Cup 29 29
45 53 Destré Motorsport Porsche 997 Cup 29 29
48
46 Car Collection Porsche 911 GT3 Cup 29 29
49
33 11erEcke-Racing Porsche 911 GT3 Cup 29 29

Die SP10-Klasse:

Platz Nr Team Land Wagen Marke Runden
39 58 Bonk Motorsport Deutschland BMW M3 GT4 BMW 29
43 56 Prosport Performance Deutschland Porsche 997 GT4 Porsche 29
44 65 Nova Race Italien Ginetta GT4 G50 Ginetta 29
46 57 Bonk Motorsport Deutschland BMW M3 GT4 BMW 29
59 62 Hamburg Racing Team Deutschland Aston Martin Vantage GT4 Aston Martin 28
139 64 Cor Euser Racing Niederlande Lotus Evora GT4 Lotus 23
144 61 Team Bratke Deutschland Aston Martin Vantage Aston Martin 21
160 66 Nova Race Italien Ginetta GT4 G50 Ginetta 12
167 60 Mathol Racing Deutschland Aston Martin Vantage GT4 Aston Martin 4

In der SP8 letztlich hat sich folgende Reihung ergeben.

Platz Nr Auto Team Land Marke Runden
26 76 GT3 GT Corse Deutschland Ferrari 30
32 81 GT3 Bonk Motorsport Deutschland Corvette 30
38 79 GT3 Gazoo Racing Japan Lexus 29
51 43   Adrenalin Motorsport Deutschland BMW 28
54 74 GT3 Dupré Motorsport Deutschland Audi 28
65 6 GT3 Aston Martin Test Centre Deutschland Aston Martin 27
135 80 GT3 Hyundai Motor Deutschland Deutschland Hyundai 24
137 72 GT3 Hamburg Racing Team Deutschland Aston Martin 23
148 5 GT3 Aston Martin Test Centre Deutschland Aston Martin 20
164 78 GT3 Gazoo Racing Japan Lexus 7

Bei Rowe ist der auf Rang 13 liegende SLS mit der #21 kurz vor der roten Flagge noch im Bereich Anfahrt Mutkurve im Klostertal gecrasht und wurde mittlerweile vom Rennen zurück gezogen. Der Nissan 370Z der Streckensprecher Hufstadt & Co wird in der Zwischenzeit wegen eines Kupplungsproblems in der Box ärztlich versorgt. Ebenso ergeht des dem Pro-Handikap-Audi dessen Getriebe die Mechaniker um den wohl-verdienten Schlaf bringt.

Am Seat Leon #121 des Godesberger Motorclubs wird in der Nacht der Turbolader gewechselt.  Motorprobleme werden bei den Markenkollegen des Team Schmieglitz bei der #116 behoben. Am Opel Astra #304 wird das Getriebe gewechselt. Eine richtig lange Liste hat dagegen das Team Green Recycling Racing an ihrem BMW M3 GTR abzuarbeiten, die von einem Unfall zu Rennbeginn herrührt.

Dagegen gibts Entwarnung beim Auto #68 - dieser Wagen ist lediglich als Backup für Fahrer "Morizo" im Paddock abgestellt worden, falls dessen Einsatzwagen ausfallen sollte - beim Piloten handelt es sich um den Toyota-Erben Akio Toyoda.

(c) GT-Eins.de

(c) GT-Eins.de

Angesichts eines unbeweglich über der Eifel liegenden Regengebietes scheint es eher unwahrscheinlich das das Rennen füher als die ebenfalls unterbrochene Ausgabe 2007 wieder neu gestartet wird. Diese wurde gegen 10 Uhr wieder aufgenommen - dann allerdings bei strahlendem Sonnenschein. Heuer droht Dauerregen bis zum Rennende.

Die Rennleitung hat das Prozedere der Wiederaufnahme bereits kundgetan. Alle 30 Minuten macht sich der Rennleiter ein Bild vom Rennkurs und entscheidet ob die Bedingungen sich entscheidend gebessert haben. Sollte er dergleichen entscheiden werden die Teams - von denen sich 90% zum Schlafen zurückgezogen haben -  benachrichtigt. Dann wird eine Startaufstellung entsprechend dem Stand vor dem Abbruch erstellt, das Grid entsprechend aufgestellt und nach einer Runde hinter dem Safety-Car das Rennen wieder freigegeben. 

(c) GT-Eins.de

(c) GT-Eins




Seitenaufrufe: 82618